2017er Wackerbarthberg Riesling Beerenauslese

Goldener Wein mit Sandornduft

Mehr Ansichten

79,00 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten
(210,67 €/l)

Verfügbarkeit: Auf Lager

Nach einer selektiven Handlese im Wackerbarthberg haben unsere Kellermeister die Trauben in der Manufaktur schonend gepresst und anschließend in Edelstahltanks sowie im kleinen Gebinde vergoren. Nach der 38-tägigen gekühlten Gärung reifte der Riesling weitere sechs Monate auf der Feinhefe im Edelstahltank sowie im großen Holzfass. Der behutsame Ausbau bringt die typischen, mineralischen Noten des »Wackerbarthbergs« und das feine Aromenspiel des Rieslings besonders gut zur Geltung. Fruchtige Aromen von Sanddorn, exotischer Maracuja und reifem Pfirsich, umspielt von edler Honigsüße und den feinen Noten Weißer Johannisbeere – unsere Riesling Beerenauslese verspricht feinste Momente voller Genuss.
Dieser Wein ist ein fulminanter Begleiter zu fruchtigen Desserts oder Käsevariationen. Genießen Sie unsere Riesling Auslese bei einer Trinktemperatur von 10 bis 12 °C.

Lieferzeit: 2-3 Werktage

ODER
Zusatzinformation

Zusatzinformation

Volumen 0,375 l
Rebsorte Riesling
Jahrgang 2017
Lage Wackerbarthberg
Prämierung 92 Punkte Gault Millau Weinguide 2019 und 90 Punkte Vinum Weinguide 2019
Qualitätsstufe Prädikatswein Beerenauslese
Geschmack edelsüß
Alkoholgehalt 8,5 % vol
Abfüller/Hersteller Sächsiches Staatsweingut GmbH Schloss Wackerbarth, Wackerbarthstraße 1, 01445 Radebeul
Allergen-Hinweis Wein enthält Sulfite.
Beschreibung

Details

Unser Wackerbarthberg gehört zu den anerkannten Spitzenlagen des sächsischen Weinbaus. Oberhalb von Schloss Wackerbarth ragt diese Premium-Steillage bis zum Jacobstein herauf. Die Reben graben sich seit über 25 Jahren durch das vulkanische Verwitterungsgestein aus Porphyr und Syenit. Der Gesteinsverwitterungsboden begünstigt die Ausbildung tiefer, starker Wurzeln und verleiht den Weinen Vielschichtigkeit und Mineralität. Die denkmalgeschützten Terrassenmauern speichern die Wärme und geben diese kontinuierlich an die Riesling-Rebstöcke ab. So ermöglichen sie beste Weinqualität.

Wir empfehlen auch