2016er Radebeuler Goldener Wagen Alte Reben

Jubiläumsedition

Mehr Ansichten

59,00 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

Verfügbarkeit: Auf Lager

1950 pflanzten die Winzer von Schloss Wackerbarth die Rebsorten dieser besonderen Edition im Goldenen Wagen. Der Wein begeistert mit dem eleganten Rosenduft des Traminers, feinen Pfirsichnoten des Rieslings, der Frische des Silvaners und dem zarten Schmelz des Grauburgunders. Das besondere Aromenspiel der harmonischen Cuvée wird umspielt von der feinen Mineralität der königlichen Weinbergslage Augusts des Starken.


Unsere Editon „Alte Reben“ passt perfekt zu deftigen Speisen wie Wildgerichten. Für besten Genuss empfehlen wir eine Trinktemperatur von 10 bis 12 °C.


Das Etikett für diesen Weißwein hat Moritz Götze gestaltet, einer der erfolgreichsten Künstler Deutschlands. In seiner unverwechselbaren Bildsprache beschreibt er dabei die Faszination einer der schönsten Weinkulturlandschaften Deutschlands – mit der Elbe, historischen Terrassenweinbergen sowie feinstem Genuss unter Weingott Bacchus.

Lieferzeit: 2-3 Werktage

ODER
Zusatzinformation

Zusatzinformation

Lieferzeit 2-3 Werktage
Volumen 1,5 L
Rebsorte Traminer, Riesling, Grauburgunder, Silvaner
Jahrgang 2016
Lage Radebeuler Goldener Wagen
Prämierung Goldmedaille selection Das Genussmagazin
Qualitätsstufe Qualitätswein
Geschmack trocken
Alkoholgehalt in vol % 13,0
Restsüße in g/L 2,4
Säure in g/L 4,2
Oechsle in ° 92
Lesedatum 21.09.2016
Abfüller/Hersteller Gutsabfüllung Sächsisches Staatsweingut GmbH Schloss Wackerbarth
Allergen-Hinweis Wein enthält Sulfite.
Beschreibung

Details

Für die Edition „Alte Reben“ haben Wackerbarths Winzer die Trauben von über 65 Jahre alten Riesling-, Traminer- ,Grauburgunder- und Silvaner-Rebstöcken im gemischten Satz per Hand selektiv gelesen und anschließend in der Manufaktur schonend verarbeitet. Nach der 65-tägigen Spontanvergärung des Mostes in gekühlten Edelstahltanks lagerten unsere Kellermeister den Wein weitere acht Monate auf der Feinhefe im Edelstahltank. Dies bringt das harmonische Zusammenspiel der einzelnen Rebsorten sowie die kräftigen, mineralischen Noten vom „Goldenen Wagen“ besonders zur Geltung.

Wir empfehlen auch