Federweißer von Schloss Wackerbarth

Federweißer von Schloss Wackerbarth kaufen - nicht bestellen

Wenn die Hitze des Sommers einem erfrischenden Wind weicht und die ersten goldenen Blätter an den Bäumen den kommenden Herbst ankündigen, ist es Zeit für die Weinlese.

Der genussvolle Vorbote unseres neuen Weinjahrgangs ist der Federweißer. Das spritzig prickelnde Getränk besteht aus Traubenmost sächsischer Rebsorten wie Solaris und Müller-Thurgau. Dem frisch gepressten Most wird Hefe zugesetzt, damit die alkoholische Gärung einsetzt.

Kann ich Federweißer online bestellen?

Da im Gärungsprozess stetig Kohlensäure entweicht, dürfen die Flaschen nicht luftdicht verschlossen werden. Aus diesem Grund können Sie unseren Federweißen leider nicht online bestellen – die Flaschen sind nicht versandfähig. Sie bekommen den prickelnden Vorboten aber in unserem Markt vor Ort:

Was muss ich beim Transport beachten?

Bei der Beförderung nach Hause ist Vorsicht geboten: Da die Flaschen nicht luftdicht verschlossen sind, sollten Sie den Federweißen immer aufrecht transportieren.

Wie lange hält sich Federweißer?

Grundsätzlich  sollte  man  den  Federweißen  direkt  nach  dem  Einkauf probieren. Schmeckt er bereits harmonisch süß, ist es am besten, ihn sofort zu genießen. Will man ihn erst später trinken, gilt es den Federweißen zu kühlen. Dann ist er etwa eineinhalb Wochen haltbar, verliert jedoch nach einigen Tagen seine Spritzigkeit.

Was passt dazu?

Genießen Sie den frischen Federweißen mit herzhaften Köstlichkeiten: Die Aromen eines hausgemachten Zwiebelkuchens harmonieren wunderbar mit Federweißer. Auch Gerichte wie geröstete Esskastanien, Lauchtorte und gebuttertes Laugengebäck können wir zu dem prickelnden Getränk sehr empfehlen.

Hätten Sie es gewusst?

Würde Federweißer durchgären, hätte man am Ende einen trockenen Wein. Er wäre anfangs noch recht trüb, doch die schwebenden Hefen würden sich mit der Zeit auf dem Flaschenboden absetzen und der Wein aufklaren.